Reitstall Hauserhof
Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Umbau Offenställe der Wallachherde und Ponys im Sommer/Herbst 2017

 

Im Sommer/Herbst 2017 wurden die Offenstallbereiche "links" im Stall umgebaut.

So haben jetzt alle Offenställe mehrere Ein- und Ausgänge in den Liegebereich. Außerdem wurden die Offenställe durch den Wegfall von Paddockboxen erheblich erweitert und haben teilweise zusätzliche Fressstände erhalten.

Alle Offenställe haben eine eigene Notfall- und Integrationsbox bekommen, die bei Bedarf genutzt werden kann. Da diese Boxen direkt an die Liegebereiche angrenzen, kann so problemlos ein Pferd für ein paar Tage oder länger separiert werden und trotzdem Kontakt zur Herde halten. So ist eine Wiedereingliederung einfach und zu jeder Zeit möglich.

Eine weitere vormals als normale Einzelbox genutzte Box wurde mit Stallmatten ausgelegt und kann so perfekt für Notfälle wie Koliken genutzt werden. So wird sichergestellt, dass das Pferd vorübergehend nichts oder nur kontrolliert fressen kann. Diese Box bleibt ansonsten frei.

Die verbleibenden Innen- und Paddockboxen haben Futterraufen bekommen, damit die Pferde genauso wie die Pferde im Offenstall ihr Heu in Ruhe und über einen längeren Zeitraum aufnehmen können.

 

Bild oben: Links vorne sieht man die "Mattenbox", die auch zum Füttern von Kraftfutter genutzt wird. Rechts daneben die "Notfall- und Integrationsbox" für die Wallachherde (Offenstall im Hintergrund).

Bild mitte: Blick aus der Wallachherde auf die Notfallbox. Die Pferde haben direkten Kontakt.

Bild unten: Die Notfallbox mit Matten (wird hier gerade zur Kraftfutterfütterung genutzt).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vergrößerter Liegebereich in der Wallachherde mit den Ein- und Ausgängen. Blick nach links und rechts.

 

 

 

 

Neuer Ein- und Ausgangsbereich der "Ponyherde" und Notfallbox (hinten)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fressgitter in einer der Boxen